bike racks, stand, wheel-5428684.jpg

Fahrradständer am neugestalteten Gisela-Thews-Platz

Veröffentlicht in: Aktuelles, Mobilität, Ortsbeirat | 0

Der Gisela-Thews-Platz ist ein gelungener, neuer Platz im Herzen der Altstadt geworden, mit neuen Laternen und hübschen großen Beeten. Er wird vor der Vollendung der Bauarbeiten an der Großen Langgasse von Bewohnerinnen und Bewohnern wie auch Gästen der umliegenden Lokale sowie Klienten und Patienten der Praxen schon jetzt wieder gern angenommen.

Die Gastronomie hat eine vergrößerte Außenbestuhlung bekommen. Viele Gäste, Klienten und Patienten kommen mit dem Fahrrad, ein Erfolg für die Verkehrsberuhigung und erklärtes Ziel der Umbauarbeiten.

Bei privaten Zählungen wurden mehr als 20 Fahrräder gezählt. Das ist nicht verwunderlich, da auch ein großer Lebensmittelladen direkt an den Platz anschließt. Leider werden die Fahrräder, notgedrungen „wild“ auf dem gesamten Platz abgestellt. Dies stört die Ästhetik und Nutzbarkeit des Platzes ungemein.

Wir fragen deshalb die Verwaltung:

1. An welcher/en Stelle/n wurden durch die beteiligten Büros Fahrradabstellplätze vorgesehen?

2. Für wie viele Fahrräder ist/sind diese/r Standort/e ausgelegt?

3. Wurde bei der Planung berücksichtigt, dass heute in der Gastronomie mehr Plätze als vor dem Umbau der Großen Langgasse angeboten werden?

4. Da es sich bei dem Lebensmittelladen um ein spezielles Geschäft handelt, dass eine feste Käuferschicht hat, wurde bei der Planung berücksichtigt, dass durch den Wegfall von Parkplätzen nach Fertigstellung der Großen Langgasse vermehrt mit dem Fahrrad zum Einkaufen gefahren wird?

5. Wie viele Plätze wurden dafür eingeplant und wo werden diese stehen?

6. Wann wird mit der Realisierung gerechnet?

Nora Egler, SPD-Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.