Jugendmaskenzug ist unverzichtbar

Veröffentlicht in: Aktuelles, Familie | 0

Andreas Behringer, Mitglied des Stadtrats und des Ortsbeirats Altstadt (SPD), bekennt sich klar zum Jugendmaskenzug: „Für Tausende Kinder ist der Jugendmaskenumzug ein Höhepunkt des Jahres. In Kindergärten, Schulen, Vereinen und zu Hause wird wochenlang gebastelt und diesem Tag entgegengefiebert.“ Behringer, selbst Vater zweier Töchter, wendet sich klar gegen die Forderung aus dem Einzelhandel, den Jugendmaskenumzug 2019 ausfallen zu lassen: „Der Jugendmaskenumzug ist die beste Chance, unsere Kinder für Mainzer Heimatkultur zu begeistern, und er ist eine internationale Werbung für die Mainzer Altstadt.“

Verständnis zeigt Behringer jedoch für die Sorgen des Einzelhandels: „Gutenbergplatz und Ludwigsstraße werden zu häufig gesperrt, wodurch eine wichtige Schlagader des Mainzer ÖPNV abgeschnürt wird.“ Nicht die Fastnacht, sondern die immer neuen Events seien das Problem. Der SPD-Ortsvorsteherkandidat für die Altstadt fordert: „Die Zahl der Events auf den Straßen der Altstadt muss reduziert werden. Die Altstadt ist keine Dauer-Party-Meile, sondern für 18.000 Menschen ein Zuhause.“ Andere Stadtteile seien froh über eine Belebung. „Daher müssen Feste und Events über die gesamte Stadt verteilt werden. Und sie müssen den örtlichen Einzelhandel und der Gastronomie beflügeln statt auszubremsen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.