Altstadt-SPD wählt Behringer zum Ortsvorsteherkandidaten

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

Am Donnerstag, dem 21. Juni 2018, wählte die Mitgliederversammlung der Altstadt-SPD Andreas Behringer (43) zu ihrem Kandidaten für die Wahl des Ortsvorstehers der Mainzer Altstadt im Mai 2019. Behringer ist bereits seit 2014 Mitglied im Ortsbeirat und im Stadtrat.

„Ich bedanke mich bei der Mitgliederversammlung für das tolle Votum und den damit einhergehenden Vertrauensvorschuss. Als Ortsvorsteher möchte ich Anwalt der Altstädterinnen und Altstädter sein und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen“, so Behringer nach seiner Wahl. In seiner Vorstellungsrede legte der selbstständige Software-Entwickler zuvor dar, wo er Schwerpunkte seiner Arbeit sieht: „Kindergartenplätze, Ganztagsschule und bezahlbarer Wohnraum sind Themen, die uns auf den Nägeln brennen. Genauso Nachtruhe, Baustellen und Parkplätze. Die Pflege unseres kulturellen Erbes und des Einzelhandelsstandorts sind besondere Herausforderungen unseres Stadtteils. Zudem brauchen wir mehr Raum für Vereine und Kulturinitiativen, für Bäume und Spielflächen.“

Vollends zufrieden mit der Nominierung Behringers zum Ortsvorsteherkandidaten zeigte sich Hanaa El Idrissi-Wenzel, Vorsitzende der Altstadt-SPD: „Mit Andreas Behringer schlagen wir den Bürgerinnen und Bürgern einen außerordentlich engagierten Altstädter vor. Er kennt unseren Stadtteil und hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass er nicht nur vor Ideen sprüht, sondern auch für deren Umsetzung brennt.“

Inhaltlich wolle die Altstadt-SPD den Wählerinnen und Wählern schon bald ein konkretes Angebot vorlegen: „Mit einer Kommunalwerkstatt haben wir Ende April die Vorbereitung des Wahlkampfs eingeläutet. Unsere Arbeitsgruppen laufen nun auf Hochtouren, sodass wir noch im Laufe dieses Sommers unser Wahlprogramm präsentieren werden“, blickte El Idrissi-Wenzel abschließend voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.