SPD für Wohnbauprojekt an Großer Langgasse

Veröffentlicht in: Aktuelles, Wohnen | 0

Die Altstadt-SPD unterstützt das Bauvorhaben der Wohnbau an der Großen Langgasse. „Endlich konnte die Wohnbau das vordere Gebäude nach jahrelangen Verhandlungen kaufen und nun eine Aufwertung des gesamten Areals planen“, freuen sich die Genossinnen und Genossen aus der Altstadt. „Das ist der entscheidende Schritt gegen Leerstand und Verfall an dieser prominenten Stelle.“

Alle inhaltlichen Forderungen des Ortsbeirats Altstadt habe die Wohnbau erfüllt, erinnert Andreas Behringer (SPD) an einen Antrag seiner Fraktion, der im Dezember einstimmig beschlossen wurde: „Es entstehen viele neue Wohnungen, ein Drittel davon für maximal 7,70 Euro Miete je Quadratmeter.“ Außerdem werde ein ehemaliger Parkplatz („in den letzten Jahren eher Gelersch“) umgewandelt „in einen attraktiven Platz mit Bäumen, einem Café und Spielgeräten“.

Die Kritik der Grünen an der Wohnbau-Planung kontert Behringer, der auch Mitglied im Bauausschuss ist: Die Aufstockung des Apotheken-Gebäudes auf das Niveau der Nachbargebäude beseitige eine unschöne Nachkriegslösung. „Die Forderung der Grünen, auf zahlreiche Wohnungen zu verzichten, um ein paar Äste eines Straßenbaums zu schützen, ist mitten in der gegenwärtigen Wohnungsnot geradezu grotesk.“ Vielmehr begrüßt Behringer den Erhalt aller Bäume auf dem ehemaligen Parkplatz und widerspricht daher auch dem Wunsch der Grünen, das hintere Gebäude auf diesen Platz vorzuziehen: „Es ist richtig, die bestehenden Baulinien beizubehalten, denn nur dadurch wird der Baumbestand geschützt.“ Auch städtebaulich sei dies die beste Lösung: „Wir wollen lieber den von der Wohnbau geplanten öffentlichen Platz vorne an der Großen Langgasse, den jeder sehen und nutzen kann, als einen Hinterhof, wie es die Grünen fordern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.